Nattertal-Ranch
Aus Liebe zu Natur, Mensch und Tier

Wie wir zur Landwirtschaft kamen!

Mit der Unterstützung meiner Familie betreibe ich einen kleinen Landwirtschaftsbetrieb.

Ein Landwirt liebt seine Tiere, seine Pflanzen und sein Land! - Als Sozialpädagoge habe ich mich nicht, wie der klassische Landwirt, nach der Schule für den Beruf des Landwirtes entschieden. Viel mehr verbinden mich diese drei o.g. Aspekte mit der Landwirtschaft. Als großer Tierfreund  habe ich mich in den letzten Jahren ganz bewusst für eine Nutztierhaltung entschieden. Ich lege bei der Haltung meiner Tiere großenwert auf möglichst artgerechte Haltungsbedingungen und Ganzheitlichkeit. Von der Geburt bis zum Tod bleibt das Leben meiner Tiere in meiner Hand. Das bedeutet,

  • Eigenbrut der Legehennen, mit Aufzucht der Hennen und Bruderhahnkücken im Eigenbetrieb,
  • mobile Freilandhaltung für grüne Ausläufe, Tiergesundheit und Abwechslung für die Tiere,
  • Schweine in Freilandhaltung naturgetreu in Gruppenhaltung,
  • kein Einsatz von Petiziden, Wachstumsförderen oder vorbeugenden Medikationen


Wie wir zu BIOLAND kamen!

Da für uns von Anfang an klar war, unseren Betrieb ökologisch zu bewirtschaften, suchten wir einen Bio-Verband, welcher unseren Haltungsbedingungen und unserer Überzeugung von einer ganzheitlichen, nachhaltigen Landwirtschaft entspricht. Da BIOLAND sehr hohe Anforderungen an die Haltungsbedingungen stellt, fühlten wir uns in diesem Verband am Besten verstanden. Seit 2018 sind wir Mitglied der BIOLAND-Gemeinschaft.